Menu

Regelungen für Hamburg

Alzheimer Telefon

040 - 47 25 38

Regelungen für Hamburg

Um die Ausbreitung des Coronavirus (Corvid19) zu verlangsamen hat die Bundesregierung und in der Folge auch Hamburg als Bundesland verschiedene Maßnahmen wie Kontakt- und Ausgehverbote sowie Hygiene- und Quarantäneregeln beschlossen. (Die Aktuelle Verordnung finden Sie hier”:).
Ab dem 15.06. sind unter bestimmten Hygieneregeln, Besuche in Pflegeeinrichtungen möglich.
Ab den 01.07. sind weitere Erleichterungen beschlossen. (siehe “hier”:)

Da u.a. ältere Menschen als Risikogruppe gelten, sind Menschen mit Demenz und Ihre Angehörigen meist besonders gefährdet und sollten sich weiterhin durch die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln schützen:

Merkblatt: Empfehlungen zu Verhaltensweisen oder siehe Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Informationen zum Coronavirus: https://www.infektionsschutz.de/

Für Hamburg informiert die Webseite https://www.hamburg.de/coronavirus/ und speziell für Senioren die Webseite https://www.hamburg.de/coronavirus/senioren/ zu vielen Fragen im Zusammenhang mit dem Virus.

Information und Beratung für Hamburg

Telefonisch können Sie sich bei der
Hamburger Hotline „Hilfe für Senioren“ 040 428 284000
beraten lassen.

Wenn Sie selber Symptome haben wie Husten und Fieber, bleiben Sie bitte zuhause und wenden sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder an den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116117. Gehen Sie wegen der Ansteckungsgefahr bitte weder in eine Arztpraxis noch in die Zentrale Notaufnahme eines Krankenhauses.

Wenn Sie allgemeine, verlässliche Informationen zur Viruserkrankung suchen, finden Sie diese hier:

Bundesgesundheitsministerium: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
Robert-Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
Weltgesundheitsorganisation: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019