Menu

Aktuelles

Alzheimer Telefon

040 - 47 25 38

Pflegereform 2017: Mehr Leistungen für Menschen mit Demenz? Mitglieder im Gespräch mit Pflegekassen und Fachbehörde

Unter dem Motto "Pflegereform 2017: Mehr Leistungen für Menschen mit Demenz? kamen auf Einladung der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. im Grand Élysée Hotel Hamburg Angehörige ins Gespräch mit Vertretern von Pflegekassen und der Fachbehörde, um sich über erste Erfahrungen der Pflegerefom auszutauschen. Immer wieder erkennbar in den Ausführungen würde, die Reform hält mehr Leistungen für Menschen mit Demenz bereit, aber dieses Mehr an Leistungen setzt sich aus verschiedenen Einzelleistungen zusammen, deren Realisierung für Angehörige, aber auch Fachkräfte, nur schwer zugänglich ist. Die Reform soll Angehörige entlasten, aber die Verbindung der jeweiligen Einzelleistungen überfordert und entlastet Angehörige nicht. Auch die lange Wartezeit auf das Ergebnis der Begutachtung der Pflegebedürftigkeit, in Einzelfällen bis zu acht Monaten, wurde mehrfach beklagt. Deutlich wurde, wenn das Ziel mehr Leistungen für Menschen mit Demenz tatsächlich in der Praxis zu Entlastungen führen soll, muss die Vielfalt der Leistungen vereinfacht werden, damit diese für die Versicherten, aber auch die professionellen Dienste transparenter und mit weniger Bürokratie bezogen werden können.

Zurück
Online seit 14. Oktober 2017