Menu

Palliative Versorgung

Alzheimer Telefon

040 - 47 25 38

Medizinische und pflegerische Versorgung am Lebensende

In Hamburg besteht für die psycho-soziale und fachpflegerische Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen ein breites Angebote der palliativen (schmerzlindernden) Versorgung. Es handelt sich um ambulante und stationäre Angebote, in denen Fachpflegekräfte mit zusätzlicher Weiterbildung (palliative-Care) eng mit Fachärzten (Palliativmedizin) und geschulten ehrenamtlichen Mitarbeitern von Hospizdienste zusammen arbeiten.

Ambulante palliative Versorgung in Hamburg

Es enspricht dem Wunsch vieler schwerkranker und sterbender Menschen ohne Schmerzen und mit guter medizinischer und pflegerischer Versorgung zu Hause begeliet zu werden. Dies kann durch die behandelnde Hausärztin bzw. den Hausarzt in Zusammenarbeit mit einem ambulanten pallaitive Fachpflegedienst (Palliative-Care-Team) erfolgen. Die pallaitiven Fachpflegedienste arbeiten in einem festen organisatorischen Rahmen mit pallaitiven Fachärzten und Hospizdiensten zusammen und stellen so die palliative medizinische und pflegerische Versorgung über 24 Stunden in der eigen Häuslichkeit sicher. Darüber hinaus können sie auch im Rahmen der spezialisierten ambulanten pallaitiven Versorgung (SAPV) die palliative Versorgung von Bewohnern in Pflegeheimen übernehmen. SAPV Leistungen werden von der Krankenversicherung übernommen und berühren nicht den Bezug von Leistungen der Pflegeversicherung.

Stationäre Hospize

Bei stationäre Hospizen handelt es sich um überschaubare in angenehmer Atmosphäre gehaltene Einrichtungen, in denen pallaitive Fachpflegekräfte, Pallaitivärzte und ehrenamtliche Miatrbeiter eines Hospizdienstes Menschen in der letzten Lebensphase pallaitiv medizinisch, pflegerisch und psycho-sozial begelietn und versorgen.

Kontakte:

Ambulante pallaitive Fachpflegedienste (Paliativ-Care-Team)

Ambulante Hospizdienste (geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter)

Stationäre Hospize

Weitere Informationen:

Hospiz & Palliativarbeit Koordinierungsstelle Hamburg
Tel. 040-226 30 30 30