Menu

Beratung am Alzheimer-Telefon

Alzheimer Telefon

040 - 47 25 38

Das Alzheimer-Telefon bietet für Menschen mit Demenz, Angehörige und weitere interessierte Personen von Montag bis Donnerstag eine telefonische Beratung an.

Aufgaben am Alzheimer-Telefon sind:

  • Wahrnehmung der Situation durch ruhiges Zuhören
  • die Weitergabe von Informationen und Kontaktadressen
  • Darstellung von Unterstützungs- und Entlastungsangeboten

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden für die Übernahme der Aufgabe geschult und durch eine Fachkraft angeleitet und begleitet.

Für die Aufgabe werden insbesondere gesucht:

  • (erfahrene) Angehörige
  • Fachkräfte, z.B. Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Alten- und Krankenpfleger etc.

Es sollten mindestens zwei Beratungseinsätze à 3 Stunden im Monat übernommen werden. Für die Beratungseinsätze wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Die Übernahme der Aufgabe ist an eine Grundschulung, aufbauende Fortbildungen und regelmäßige Teilnahme an den monatlichen Praxistreffen gebunden.

Themen der Grundschulung sind u.a.:

  • Verschiedene Demenzformen
  • Symptome und Veränderungen des subjektiven Erlebens
  • Umgang und Alltagsgestaltung
  • Unterstützungs- und Entlastungsangebote in Hamburg
  • Gesetzliche Leistungsansprüche
  • Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht und Patientenverfügung
  • Gesprächsführung und Beratungstraining

Der Termin der nächsten Grundschulung ist in Planung.

Das Alzheimer-Telefon wird durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und die Pflegekassen gefördert.

Haben Sie Interesse? Wir freuen uns über Ihren Anruf und stellen Ihnen die Aufgabe gerne näher vor.

Weitere Informationen:
Telefon: 040 – 68 91 36 25