Menu

Gesprächsgruppe Frontotemporalen Demenz

Alzheimer Telefon

040 - 47 25 38

FTD

Von einer Frontotemporalen Demenz oder auch Pick Krankheit sind etwa 3 – 9 % der Menschen betroffen, die an einer Demenz erkrankt sind. Sie tritt oft schon vor dem 60. Lebensjahr auf.

Im Vordergrund der Symptomatik steht zunächst weniger die für eine Demenz ansonsten typische Vergesslichkeit, als vielmehr Veränderungen der Persönlichkeit, des Verhaltens oder der Sprache. Auftretende Stimmungsschwankungen und impulsive Verhaltensweisen belasten dabei sowohl die Erkrankten als auch die Angehörigen.

Die Begleitung und Betreuung von Erkrankten ist nicht leicht und stellt Angehörige vor besondere Herausforderungen. Hinzu kommt, dass bestehende Entlastungs- und Betreuungsangebote für die Erkrankten oft nicht greifen.

Die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. bietet deshalb für die Angehörigen von Menschen mit einer Frontotemporalen Demenz, ein spezielles Beratungsangebot und eine fachlich angeleitete Gesprächsgruppe an.

Ort und Zeit:
Angehörige von Menschen mit einer Frontotemporalen Demenz
Wandsbek, Litzowstraße 20
jeden ersten Dienstag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr

Das Angebot wird von der Stiftung Alzheiner Gesellschaft Hamburg gefördert und ist für die Teilnehmer an der Gruppe ist kostenfrei.

Information und Anmeldung:
Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Maren Niebuhr-Rose
Tel.: 040 – 68 91 36 25;